Heike Brink

Sozialpädagogin

Hallo ich bin: Heike Brink, 55 Jahre und wohne in Halle (Saale)

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben: Im Grunde ist es eine anhaltende Herausforderung … mich immer wieder zu hinterfragen: Tut mir das, was ich tue und das, womit ich mich umgebe gut? Und wenn die Antwort NEIN ist, es zu verändern, mich zu verändern … man kann es auch „wachsen“ nennen. Und das schönste Abenteuer ist, wenn man wachsen will.

Darauf bin ich stolz: Mein Leben ist keineswegs geradlinig verlaufen. Hätte mich 20 Jahren jemand gefragt, wie mein Leben aussehen mag, wenn ich Mitte 50 bin, dann hatte ich zwar eine Idee aber: Es ist ganz anders gekommen! Es ist so anders gekommen, weil das Leben nicht vorhersehbar ist! – ich aber aus allem, was es mir „angeboten“ hat, etwas gemacht habe … aus den schönen Momenten, den dunklen, den unglücklichen, den sonnigen, den beseelten … mit Mut zur Lücke, Kreativität, Improvisation, viel Humor und wenn es nötig war, mit Hilfe von Anderen.

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über “DAS LEBEN” gewusst oder schon gekonnt: Aus heutiger Sicht hätte ich gern die Gewissheit gehabt, dass es mein Recht ist, als Kind oder Jugendliche/r, Erwachsenen gegenüber eine gleichberechtigte Meinung zu haben. Ich hätte schon damals gern gewusst, dass meine Wünsche, meine Bedürfnisse, aber auch Ängste und Sorgen genauso so viel gelten, wie die von Erwachsenen.

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem ich … mir bewusst mache, dass mein momentanes Problem oder meine Sorge nicht mein ganzes Leben sind, sondern dass da noch ganz viele andere wunderbare Facetten sind, aus denen ich schöpfen kann.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert: Malen, zum Ausgleich für den Kopf, was mit den Händen tun

Meine Lieblingsmusik: Da geht es bei mir bunt und abwechslungsreich zu …“One day baby we old“ von Asaf Avidan, “Largo“ von Händel, „Es geht mir gut“ von Stefan Waggershausen, „Philadelphia“ von Bruce Springsteen, „Me & Bobby McGee“ von Janis Joplin. Ich mag auch das Himbeerweiche von Norah Jones und das Sommerlaunige von Jack Johnson und das Hippyfeeling von Cat Stevens …und Alanis Morissette‘s „Thank You“. … und was mich immer wieder staunen lässt, was so manche junge Straßenmusiker*innen drauf haben.

Dieses Buch hat mich inspiriert:
Oh, da gibt es auch so dies und jenes Buch … ich mag z.B. Janosch und ganz besonders „Oh, wie schön ist Panama“, „Die Herren der Insel“ von Pad Conroy,  „Das Buch der Unruhe“ von Fernando Pessoa, „Kleine Lichter“ von Roger Willemsen, Gedichte von Hermann Hesse und Mascha Kaleko.

So kann ich dich auf Deinem “Heldenweg” begleiten, stärken und unterstützen: In erster Linie kann ich dir aufmerksam zuhören. Dich hören, dich akzeptieren – genau so, wie du bist. Ich kann  deine Situation so nehmen, wie sie eben gerade ist, ohne etwas zu bewerten. Wenn es nötig ist, kann ich dich ein wenig trösten, ohne dich zu bemitleiden. UND DANN können wir gemeinsam nach Ideen und neuen Gedanken suchen, wie du deine Herausforderung meisterst. Wir schauen auch, wo du ggf. praktische Unterstützung bekommen kannst, wenn du sie brauchst.

Mein Ziel ist, dass du stolz auf dich bist und spürst, wie viel Kraft in dir steckt … auch für deine nächste Heldenreise.

Deine Herausforderungen könnten sehr speziell sein:

  • ganz junge Eltern sein oder werden
  • als junge Mama oder Papa „allein dastehen“

Oder du willst

  • Veränderungen bewältigen
  • selbstbewusster und selbstbestimmter werden
  • Konflikte mit Menschen, die dir nahe stehen lösen
  • Ängste und Befürchtungen überwinden

Aber egal, welches Thema du hast … Wenn dich anspricht, was du liest, dann melde dich.(…und sollte ich dich nicht oder nicht ausreichend unterstützen können, finden wir jemand anderen für dich!)

Wenn ich ein riesiges Plakat gestalten könnte, würde folgendes drauf stehen: „Es ruckelt immer ein wenig, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet.“ (unbekannt)

Heike

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier gehts zu meiner Facebookseite!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.