Astrid von der Osten

Spiritueller Coach für Sexualität,
Weiblichkeit und Männlichkeit

Hallo! Ich bin Astrid und wohne mit meiner Labrador-Hündin im Westen Hamburgs.

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben:

Ich habe den sexuellen Missbrauch in meiner Kindheit durch meinen Vater in Liebe und voller Schönheit aufgearbeitet und bin glücklich und dankbar am Leben zu sein.

Darauf bin ich stolz: 

Ich bin sehr dankbar für mein Leben, die Liebe und Schönheit, die mich umgibt, mein Talent, mit Worten zu heilen und dafür, dass meine Hündin zu mir gefunden hat. Ich liebe die Natur und vor allem die Elbe und das Meer und genieße mein Leben jeden Tag mehr. Danke, dass ich hier sein darf. Denn Mama-Erde braucht mich mit meiner Seelenmission.

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über “DAS LEBEN” gewusst oder schon
gekonnt:
Ich hätte gern gewusst, was meine Lebensaufgabe ist. Heute weiß ich, dass meine schlimmste Wunde mein größtes Geschenk ist. Daher liebe ich es, über Sexualität zu sprechen und Frauen und Männer auf ihren Weg zu bringen.

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem ich:
Ich gehe in die Natur mit meiner Hündin, mache mir einen Raw Cacao, lasse mir ein heißes Bad einlaufen, mache eine Meditation oder schaue auch mal einen Liebesfilm von Rosamunde Pilcher oder Inga Lindström in der Mediathek an.

Was ich schon immer mal über mich verraten wollte:
Wenn es Verkehrsstau gibt auf dem Weg zur Arbeit oder mal sonst, drehe ich die Musik im Radio lauter und fahre Schlangenlinien, so ist mir nicht so langweilig. Ich liebe Autofahren und lasse meine guten Vibes fließen.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert:
Ich stehe früh auf, 5 Uhr, mache folgendes Ritual: Zunge schaben, heiße Zitrone, Öl ziehen und schreibe auf, wofür ich dankbar bin. Dann gehe ich mit meiner Hündin raus und mache oft im Anschluss eine geführte Meditation. Manchmal auch noch 30 Minuten Yoga, je nach Tageslaune.

Meine Lieblingsmusik:
Alles, was mein Herz höher schlagen lässt. Gern auch deutschen Rap, auch gern tanzbare englischsprachige Musik. Ich liebe auch Blues und Musik aus den 50er Jahren aus den USA.

Diese Bücher haben mich inspiriert:
Ich liebe das Buch: “Erleuchteter Sex” von David Deida, weil er genau beschreibt, was mein Körper in der  Sexualität braucht. Der Körper ist wie eine kostbare Violine, schreibt er. Und Übung macht den Meister. Wenn ich weiß, was ich möchte und wie ich mich fühlen will, kann ich mir diese Lust, diese Liebe auch selbst geben. Erst dann kommt mein Partner/ meine Partnerin ins Spiel. Für mich ist diese Form der Selbstliebe noch immer eine große Herausforderung, jedoch wunderschön. Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Mein Lieblingspodcast:
New Spirit Podcast von und mit Bahar Yilmaz.

Im Coaching schenke ich dir einen Platz in meinem 7-wöchigen FREE YOUR SEXUALITY Online Training. Hier bist du in einer Gruppe achtsamer Frauen und Männer, die sich über ihre Wünsche und Sehnsüchte in Bezug auf ihre Sexualität austauschen. Alle sind wertschätzend und sprechen voller Liebe und Schönheit darüber, was sie erlebt haben, was sie nicht mehr wollen und wie sie sich ihre Sexualität in Zukunft vorstellen. Das Programm besteht aus Video Lektionen, Audio-Dateien mit Affirmationen und einer wunderschönen Meditation pro Woche, sowie einem wöchentlichen Live-Call mit mir, in dem du Fragen stellen kannst. Du wirst deine Sexualität neu entdecken und auf ein ganz neues Level heben. Versprochen.

Ich freu mich, dass du da bist!

Gemeinsam machen wir die Welt bunter, schöner und liebevoller. Denn Mama-Erde braucht dich. Jetzt noch viel mehr als du denkst.

Deine Astrid

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier gehts weiter zur Website!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.