Hallo ich bin: Angelina Weiß und wohne in Frankfurt am Main.

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben: Die Entscheidung gegen meine Promotion (Doktorarbeit) und für mich und meinen Herzensweg.

Darauf bin ich stolz: Mich gegen die Doktorarbeit entschieden zu haben und für meinen eigenen Weg.

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über „DAS LEBEN“ gewusst oder schon gekonnt: Ich hätte gern drei Dinge gewusst/gekonnt.

  1. Alles ist möglich und mein Leben wird nicht von anderen bestimmt. Ich entscheide darüber wie mein Leben verläuft.
  2. Ich hätte gern vertrauen in mich und das Leben gehabt. Das Leben ist immer für mich – auch, wenn ich es nicht direkt erkennen kann.
  3. Es ist nicht notwendig Angst vorm Scheitern zu haben. Fehler oder das Scheitern sind nur Erfahrungen, die uns dahin bringen bzw. uns darauf vorbereiten, wofür wir wirklich hier sind.

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem Ich: Mir ist es wichtig alle Gefühle anzunehmen, auch wenn ich mich dabei ärgerlich, traurig oder ängstlich fühle. Diese Gefühle sind wichtig und zeigen mir ein Bedürfnis auf. Im ersten Schritt ziehe ich mich zurück, reflektiere warum es mir gerade nicht gut geht und meditiere oder mache eine andere Entspannungsübung, um meine Gefühle zu regulieren. Als Stier bin ich zudem ein absoluter Genussmensch. Wenn ich erstmal etwas Raum brauche und noch nicht bereit bin zu reflektieren, koche oder backe ich mir etwas Leckeres aus gesunden Zutaten, lese ein gutes Buch, treffe meine Freunde oder telefoniere mit meiner besten Freundin. Durch den Abstand zum eigentlichen „Problem“ kommen meistens schon Lösungen zu mir, die mich bei der Reflexion unterstützen.

Was ich schon immer mal über mich verraten wollte: Ich singe lauthals und tanze beim Putzen, das bringt mich in eine positive Stimmung und macht mir das Putzen leichter.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert: Regelmäßig zu meditieren und mein Leben immer wieder nach meinen Werten auszurichten.

Meine Lieblingsmusik: Disney-Songs, Jeremy Loops, Sons of the East, Adele, Ed Sheeran.

Dieses Buch hat mich inspiriert: Du wurdest in den Sternen geschrieben von Bahar Yilmaz. Big five for life von John Strelecky. Das Robbins Power Prinzip von Anthony Robbins. Irgendwo im Glück von Anna Mc Partlin. Kassandras Schleier – Das Drama der hochbegabten Frau von Wolfgang Schmidbauer und noch ganz viele mehr.

Mein Lieblingspodcast: Super schwierig, weil es mittlerweile so viele richtig tolle Podcasts gibt. Aktuell höre ich am liebsten „Betreutes Fühlen“.

So kann ich dich auf Deinem „Heldenweg“ begleiten, stärken und unterstützen: Als ganzheitliche Gesundheitscoachin betrachte ich Dich und Deine Herausforderungen auf drei Ebenen. Deinen Körper, Deine Gedanken und Deine Gefühle. Dabei nutze ich im Coaching Methoden des Fitness-, Entspannungs- und Stressbewältigungstrainings sowie des Lösungsorientierten Coachings. Besonders wenn Du unter Stress leidest, tut es gut sich zu bewegen und bewusst die Signale des eigenen Körpers wahrzunehmen. Neben meiner fachlichen Expertise habe ich zudem als „Arbeiterkind“ die Erfahrung gemacht, wie es ist die Einzige aus der Familie zu sein, die studiert. Ich gehe gern Deinen Heldenweg mit Dir und bin Deine Wegbegleiterin, wenn Du nicht mehr weiter weißt oder Dich das Zweifelbärchen packt.

Wenn ich ein riesiges Plakat gestalten könnte, würde folgendes drauf stehen: „Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.“ – Du bist -genau so wie Du bist- genug!

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier geht es zu meiner Webseite!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.