Hallo ich bin: Anna Hebbeln und wohne in Berlin.

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben: Schon als Kind habe ich immer gedacht, dass ich anders, nicht normal und nicht gut genug bin. Ohne zu wissen, was mich eigentlich glücklich macht, was ich gut kann und wo ich hingehöre, habe ich lange Zeit viel Energie und Zeit in eine Karriere gesteckt, die eigentlich gar nicht zu mir passt – getrieben vom Streben nach Anerkennung und Sicherheit und auf Kosten meiner Gesundheit und meiner Lebensfreude. Als ich anfing, mich mit mir selbst auseinanderzusetzen, begann ich mich zu fragen: “Was mache ich hier eigentlich?”, “Worum geht es im Leben?” und “Was braucht die Welt?”. Ich überlegte, ob es nicht einen Weg gibt, etwas Sinnvolleres zu tun. Etwas, das zählt. Nicht nur für mich, sondern auch für die Welt. Ich habe mir Zeit genommen, Antworten auf meine Fragen zu finden. Einen neuen Weg einzuschlagen und mein Leben umzukrempeln war eine Herausforderung, aber auch eine große Erfüllung.

Darauf bin ich stolz: Trotz Hindernissen meinen ganz eigenen Weg zu gehen, mich persönlich immer weiter zu entwickeln und andere dabei unterstützen zu können, diesen positiven Unterschied für sich und die Welt auch zu erleben.

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über “DAS LEBEN” gewusst oder schon gekonnt: Da ich schon von klein auf immer gern alles gewusst hätte, gibt es viele Dinge, die ich hier nennen kann. Insgesamt hätte ich die Reise zu mir selbst gern schon früher begonnen. Dann hätte ich gewusst, dass es kein normal oder unnormal gibt. Oder dass es vieles im Leben gibt, das wichtiger ist als Karriere, die Anerkennung von Außen oder die Erwartungen anderer zu erfüllen. Oder zu wissen, dass man nicht immer stark sein muss, sondern auch mal auf seine Bedürfnisse hören und Hilfe annehmen darf.

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem ich: Zeit und gute Gespräche mit Freunden suche, mit Musik oder Tanz abschalte, mir ein leckeres Essen gönne oder manchmal auch einfach ein Schläfchen einlege.

Was ich schon immer mal über mich verraten wollte: Ich neige dazu, immer alles wissen und verstehen zu wollen, was manchmal nicht nur für mein Umfeld anstrengend ist, sondern auch für mich selbst. Da ich so viele verschiedene Interessen habe, habe ich zum Beispiel eine Bücherliste mit unendlich vielen Büchern, die ich lesen möchte. Ganz oben auf der Liste steht deshalb auch “Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast” von Barbara Sher. Außerdem fällt es mir unglaublich schwer, mich zu entscheiden, sodass es schon mal eine ganze Weile dauern kann, bis ich im Restaurant bestellt habe. Und ich frage mich oft, ob sich andere Menschen auch so viele Gedanken machen wie ich. In Klausuren habe ich mich z.B. oft nicht getraut das hinzuschreiben, was ich denke, weil ich dachte, die Lehrer würden denken, ich sei nicht ganz dicht. Als ich meine erste 3 geschrieben habe, habe ich mich auf der Toilette eingesperrt und mich nicht nach Hause getraut.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert: Mehr von den Dingen zu tun, die mir Spaß machen. Dazu gehört zum Beispiel, mich mit tollen Menschen zu umgeben, ihnen zuzuhören, von ihnen zu lernen, mich inspirieren zu lassen und mich für ihre (Lebens-)Geschichten zu begeistern. Oder auch mich immer wieder selbst du hinterfragen, an mir zu arbeiten und über Dinge zu sprechen, die mich beschäftigen.

Meine Lieblingsmusik: Ich mag gern Elektro, Hip Hop und Klaviermusik oder eine Mischung daraus wie z.B. Nils Frahm, Martin Kohlstedt, Grandbrothers oder Chilly Gonzales, die ich mir am Liebsten live bei Konzerten anhöre. Außerdem gefallen mir gute Texte und unbekanntere Musiker.

Dieses Buch hat mich inspiriert: Ich glaube mein allererstes Buch im Bereich Persönlichkeitsentwicklung war – wie bei vielen anderen auch – “Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens” von John Strelecky. Dieses Buch ist super für den Einstieg, egal ob jung oder alt, da es leicht und schnell zu lesen ist und eine wunderbare Mischung aus lebendigen, lustigen, berührenden und inspirierenden Geschichten und Lebensweisheiten beinhaltet. Ein anderes Buch, das ich gern verschenke, ist das Buch “Komm, ich erzähl dir eine Geschichte” von Jorge Bucay.

Mein Lieblingspodcast: Momentan bin ich eher ein Doku-Junkie und höre nicht so viele Podcasts, aber “Don’t waste, be happy” von Marijana Braune finde ich einen schönen Mix aus Tipps zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Nachhaltigkeit.

 So kann ich dich auf Deinem “Heldenweg” begleiten, stärken und unterstützen: Bist du unzufrieden und weißt eigentlich gar nicht warum? Möchtest du etwas verändern, weißt aber nicht genau was und wie? Fühlst dich überfordert? Würdest du dich selbst gern besser verstehen? Willst du wissen, was in dir steckt? Möchtest du deinen Traum erfüllen? Möchtest du die Welt von morgen mitgestalten? Das Leben kann manchmal ziemlich herausfordernd sein. Daran können wir nichts ändern. Aber wir können an unserem Umgang mit den Höhen und Tiefen arbeiten. Und wir können herausfinden, was du wirklich willst im Leben und was du tun kannst, um das Leben zu leben, das du dir wünscht. Egal welches Thema du hast, wenn du einen Wunsch nach Veränderung hast oder mit einer Situation besser umgehen möchtest, können wir daran arbeiten. Das kann deine Gesundheit, deine Familie, deine Beziehung, deine Freunde, deine Hobbies, dein Job oder ein anderes lebensbezogenes Thema wie z.B. Selbstvertrauen sein. Auch wenn du gerade gar nicht genau weißt, was dein Thema ist, aber du einfach unzufrieden bist, kann ein Coaching dir helfen, dein Thema greifbar zu machen und herauszufinden, worum es geht und was du tun kannst, um glücklicher zu sein. Wenn du an einer gesunden Ernährung oder Nachhaltigkeit interessiert bist, kann ich dich ebenfalls dabei unterstützen, diese Themen in deinen Alltag zu integrieren. Ich bin für dich ein neutraler, professioneller Gesprächspartner, der dich oder dein Thema nicht bewertet. Alle Informationen, die du mit mir teilst, werden vertraulich behandelt.

Wenn ich ein riesiges Plakat gestalten könnte, würde folgendes drauf stehen: Ändere dich und damit die Welt.

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier gehts zu meiner Webseite!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.