Laura Leising

Trainerin für gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement

Hallo ich bin: Laura Leising und wohne in Berlin und Potsdam.

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben: Meine Eltern haben sich getrennt als ich noch klein war. Damals als Kind war es oft sehr schwer für mich, zwischen zwei Familien hin- und her zu pendeln und all die vielen Streits meiner Eltern mitzuerleben. Manchmal wusste ich nicht, was ich bei wem sagen darf, damit Mama oder Papa oder meine Stiefeltern nicht traurig oder beleidigt waren. Oft hatte ich auch das Gefühl, dass ich schuld daran war, dass sie sich so streiten, aber ich wusste auch nicht wie ich das lösen sollte. Außerdem hatte ich oft das Gefühl, dass meine Eltern mich gar nicht richtig sehen und mich nicht unterstützen konnten in meinen Wünschen und Träumen. Ich bin trotzdem selbst immer dran geblieben und habe selbst dafür gesorgt, dass meine Wünsche Wirklichkeit werden!

Darauf bin ich stolz: Ich bin sehr stolz, dass ich in meinem Leben trotz der vielen Herausforderungen in meiner Familie immer wieder auf mein eigenes Herz gehört habe und meinen eigenen Weg gegangen bin. Vor einigen Jahren habe ich mir sogar den Traum von meinem eigenen Cafe erfüllt und heute arbeite ich als erfolgreicher Coach. Darauf bin ich wirklich sehr stolz!

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über „DAS LEBEN“ gewusst oder schon gekonnt: Ich hätte gerne damals schon gewusst, dass alles (wirklich alles!), was jemand anderes zu dir sagt, rein gar nichts über dich aussagt – sondern nur etwas über ihn oder sie! Und ich hätte gern in der Schule gelernt, dass unsere Gefühle in uns selbst entstehen und nicht durch andere Menschen verursacht werden!

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem Ich: Lange Spaziergänge mit meinem Hund in der Natur mache. Das tut mir immer unglaublich gut und es geht mir ganz schnell wieder besser! Wenn das mal nicht geht, hilft mir auch, meine Gefühle einfach mal wirklich da sein zu lassen – also zu weinen oder wütend auf ein Kissen zu hauen (Ganz wichtig: niemals die Wut an jemand anderem auslassen! Das hilft nämlich nicht!).

Was ich schon immer mal über mich verraten wollte: Ich liebe es total, ganz laut zu singen, wenn ich denke, dass mich niemand hört. In meiner ersten eigenen Wohnung sprach mit dann irgendwann einmal eine ältere Dame aus dem Haus an und sagte mir, dass sie oft vor meiner Wohnungstür stehen bleibt und mir beim singen zuhört, weil sie es so schön findet. In dem Moment konnte ich das leider gar nicht als Kompliment sehen und wäre am liebsten im Boden versunken. Ich dachte ja bis
dahin, dass mich niemand hört und ich nur für mich alleine singe. Heute singe ich am liebsten im Auto. Da weiß ich dann, dass ich definitiv alleine bin.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert: Ich schreibe mir jeden Abend vor dem Schlafengehen drei Dinge auf, die heute an dem Tag toll waren und für die ich dankbar bin. Ich liebe es sehr, mich abends nochmal mit den schönen Seiten des Tages zu beschäftigen. Das lässt mich immer ganz ruhig und entspannt einschlafen!

Meine Lieblingsmusik: Ich liebe den Soundtrack von „The Greatest Showman“.

Dieses Buch hat mich inspiriert: Es gibt so viele tolle Bücher. Eins meiner absoluten Lieblinge ist das Kinderbuch „Momo“, was mich tatsächlich auch als Erwachsene noch begeistert!

Mein Lieblingspodcast: „Happy Holy & Confident“ von Laura Melina Seiler.

So kann ich dich auf Deinem „Heldenweg“ begleiten, stärken und unterstützen: Ich möchte dir gerne dabei helfen, zu lernen wie man weniger streitet und trotzdem im Leben das bekommt, was man sich wünscht!

Wenn ich ein riesiges Plakat gestalten könnte, würde folgendes drauf stehen: Lerne die Sprache Deines Herzens kennen und folge ihm!

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier geht es zu meiner Webseite!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.