Hallo ich bin Karen, 54 Jahre alt, habe eine 17-jährige Tochter und wohne ganz in der Nähe von Hamburg, nämlich in Reinbek.

Meine bisher größte Herausforderung in meinem Leben war: Die Herausforderung mich selbstständig gemacht zu haben. Nach fast 30 Jahren im Angestelltenverhältnis wusste ich gar nicht, wie das geht. Ich habe mir Hilfe bei Beratern gesucht, im Internet recherchiert und mich mit anderen Coaches ausgetauscht. Und dann habe ich mich getraut.

Darauf bin ich stolz: Ich bin stolz auf mich, dass ich auf mein Herz gehört habe. Ich habe meinen lukrativen und erfolgreichen Job aufgegeben, um etwas Sinnvolles zu tun. Gerade junge Menschen zu stärken, zu begleiten und zu motivieren macht mir soviel Freude und gibt mir ganz viel Erfüllung.

Als ich aus der Schule kam, hätte ich folgendes gerne über „DAS LEBEN“ gewusst oder schon gekonnt: Tatsächlich muss ich sagen, dass gute Schulabschlüsse und Qualifikationen es einfacher machen den gewünschten Berufsweg einzuschlagen. Aber auch Selbstbewusstsein, seine Stärken zu kennen und Ziele zu haben, helfen dabei, einen Job zu finden, der Spaß macht und in dem man erfolgreich ist.

Wenn es mir nicht gut geht, sorge ich gut für mich, indem ich: Die Gefühle zulasse. Ich nehme sie wahr und versuche herauszufinden, warum sie gekommen sind. Es hilft mir, darüber zu sprechen, ob mit einer guten Freundin oder auch mit einem Coach meines Vertrauens. Ich suche auch im Internet nach Beiträgen zu dem Thema, das mich nicht gut fühlen lässt.

Was ich schon immer mal über mich verraten wollte: Ich bin chaotisch. Mein Zimmer und mein Schreibtisch sehen oft ganz durcheinander aus, aber ich weiß trotzdem genau, wo etwas liegt. Und dann wieder räume ich auf und alles muss hübsch einheitlich und akkurat sein. Auch mit dem Wegwerfen von Sachen tue ich mich oft schwer.

Diese Angewohnheit hat in den letzten Jahren mein Leben total bereichert: Ich spüre mehr in mich hinein, ob mir etwas gut tut oder nicht. Ich bin achtsamer und bewusster und das hilft mir dabei, mich besser abzugrenzen und mich nicht persönlich angegriffen zu fühlen.

Meine Lieblingsmusik: Musik, zu der ich sofort anfangen muss, mich zu bewegen, zu tanzen und zu singen.

Dieses Buch hat mich inspiriert: Das Buch von Robert Betz „Willst du normal sein oder glücklich“.

Mein Lieblingspodcast: Die Podcasts von Veit Lindau.

So kann ich dich auf Deinem „Heldenweg“ begleiten, stärken und unterstützen: Indem ich dir zuhöre, dich verstehe und wir gemeinsam dein Ziel definieren. Ich zeige dir Methoden, die dir helfen, deine blockierenden Glaubenssätze zu verwandeln, deine Motivation zu stärken und deine Potentiale zu entfalten.

Wenn ich ein riesiges Plakat gestalten könnte, würde folgendes drauf stehen: „Es lebe die Individualität“

Menü

Diese Webseite ist eine Plattform für dich, damit du deinen Coach findest. Die Terminierungen und die Durchführung des Coaching liegt alleine bei dem jeweiligen Coach. Es gelten in dem Zusammenhang auch die rechtlichen Grundlagen des jeweiligen Coaches.

Hier geht es zu meiner Webseite!

Solltest Du noch minderjährig sein, besprich bitte mit Deinen Eltern das Coaching.
Hier finden Deine Eltern weitere Informationen.